Rebellion & Widerstand

© Bundesstiftung Aufarbeitung / Harald Hauswald

Die Kategorie Rebellion & Widerstand beinhaltet die Opposition und die Subkulturen in der DDR. Trotz einer gut bewachten Mauer und kontrollierter Medien, schwappten auch in die Deutsche Demokratische Republik westliche Jugendkulturen und Musik. Von Partei und Staat verteufelt, begrüßten Jugendliche aller Generationen diese Einflüsse. Waren sie doch oft bunter, mutiger und natürlich provokativ. Wer rebelliert nicht gern gegen das eigene Elternhaus oder ein zu enges Weltbild. In den 1960er Jahren war es der Rock ́n Roll, welcher die DDR-Jugend tanzen ließ und den Staat in eine erste Konfrontation mit seinen Jugendlichen schickte. Anfang der 1980er waren es die Punks, Grufties, Popper oder später die Skinheads. Die Staatssicherheit war mit dieser „Herausforderung“ ordentlich beschäftigt. Jugendliche wurden kriminalisiert, weggesperrt oder zur NVA zum Grundwehrdienst eingezogen. Menschen, die mit der Politik der DDR nicht einverstanden waren und ihre Meinung dazu frei äußerten oder dazu beitragen wollten, die DDR freier zu gestalten, ging es ähnlich wie den Subkulturen. Am Ende der 1980er Jahre stand auch das Ende der DDR.

Unser Top Beitrag zu

Rebellion & Widerstand

Alle Beiträge zu

Rebellion & Widerstand

Spannendes aus der DDR-Box